Am Set

Ja wir sind schon wieder im Frühjahrsmodus. Während derzeit draußen eisige Temperaturen herrschen beschäftigen wir uns intern schon wieder mit der Frühjahrsmode. Die Woche vor Weihnachten hatten wir ein großes Fotoshooting im wunderschönen Salzburg für unser Frühjahr/Sommer Magazin 2019.

Leider hatten wir für die tolle Mozart – und Festspielstadt in Österreich keine Zeit, denn so ein Fotoshooting kann schon mal sehr lange dauern. Aber eins steht fest: Salzburg ist eine tolle Stadt und immer eine Reise wert.

Wir kommen wieder mit mehr Zeit!

Schon in den frühen Morgenstunden wurde das Set sehr aufwendig mit verschiedenen Blumen und Gräsern hergerichtet, was Mitte Dezember echt eine Herausforderung mit der Anlieferung von frischen Frühlingsblumen war. Aber Dank vieler kreativer Köpfe und guten Kontakten wurde das Problem schnell gelöst und es duftete im Fotostudio herrlich nach Frühling. Vor dieser Kulisse präsentierte unser Model Lucija die neuen Kollektionsteile von Max Mara, Prada, Luisa Cerano und Victoria Beckham.

Neben 6 Kleiderstangen mit über 40 Outfits, 3 volle Rollcontainer mit Accessoires Schuhen, Brillen, Hüten und Taschen wurden auch einige Möbel und Requisiten wie unsere gelben Stühle von Vitra und diverse Grünpflanzen aus unserem Modehaus nach Salzburg transportiert. 

Am Shootingtag selbst wurden über 30 verschiedene Komplettoutfits an zwei Models geshootet. Unsere Stylistin Kathrin Nagelmüller hat die Ware perfekt an den Models Lucija und Elisabeth in Szene gesetzt.

Während das nächste Set aufgebaut wird, bekommen die Models von den Make– up Artisten einen neuen Look. Verschiedene Farbtigel sowie Pinselfächer werden ausgebreitet und eingesetzt.

Das nächste Set bekommt eine graue Betonoptik mit Grünpflanzen. Vor diesem Hintergrund werden die Outfits von Calvin Klein, Tommy Hilfiger, MosMosh, More and More in Szene gesetzt.

Unser Modefotograph Sacha Höchstätter, der für diverse internationale Modekunden arbeitet und auch öfters bekannte Models wie Lena Gercke vor der Kamera hat,  zirkelte im Studio umher um den besten Winkel für die Aufnahmen aufzunehmen.

„Ein Bild sollte immer einen hohen Erlebniswert für den Betrachter haben. Es muss Emotionalität, elegante Sinnlichkeit und Persönlichkeit transportieren und vermitteln", so Sacha Höchstätter.

Nach über 12 Stunden, verschiedensten Einstellungen und unzähligen Lachen war das Ding am späten Abend im Kasten.

Wir sind auch schon sehr auf das Endprodukt gespannt.

Das Kaiser Magazin erscheint am 08. März 2019.


KAISER NEWSLETTER

Neuste Fashion-Trends, exklusive Angebote, aktuelle Events. Jetzt unseren Newsletter abonnieren und immer auf dem Laufenden sein!